Donnerstag, 26. November 2015

weihnachtliche Kettenanhänger

...mit Tannenbäumchen,
Minischutzengelchen und Lebkuchenmännern (Foto folgt) haben wir in den letzten Tagen gebastelt.
Teilweise haben sie bereits ihre Besitzer gefunden, die Anderen sind in unseren Shop gewandert. Alle Anhänger sind kleine handgemalte Unikate.

Donnerstag, 19. November 2015

kurze Tage, ...


... lange Kreativnachmittage... und obwohl der Sturm heute Nacht eher herbstlich wirkte fühlen wir uns uns doch langsam etwas vorweihnachtlich.

Unser Monsterkeksglas wurde in den letzten Wochen bereits 2 mal mit selbst gebackenen Keksen in jahreszeitlich neutralen Formen (Kreise) gefüllt und leergefuttert.
Und da es nun auch in der Stadt nicht mehr zu leugnen ist dass es weihnachtet, haben wir die ersten weihnachtlichen Kettenanhänger in den Shop gepackt.




Dienstag, 10. November 2015

Batman Returns

ein gleichermaßen unwichtiges, wie auch unglaublich wichtiges Projekt...


Kennt ihr das auch, dass die Gedanken manchmal um einen Gegenstand der Begierde kreisen, von dem man weiss dass er gänzlich unnötig ist? Trotzdem lässt er einem einfach keine Ruhe, bis man ihn in den Händen hält?
So ging es mir mit diesem Batminion, der wie ich fand perfekt zu meinem Tochterkind mit dem Batmanshirt und den Batmanleggins passt. Und was soll ich sagen:
Tut er wirklich und ich kann meine Gedanken nun anderen Dingen zuwenden!!!

verlinkt bei: Creadienstag, Meertje

Mittwoch, 23. September 2015

Nach langer Zeit....

.... endlich ein neuer Post. Genäht, gebastelt und gekocht haben wir in der Zwischenzeit eigentlich recht viel, nur irgendwie haben wir uns immer nur vorgenommen Fotos zu machen und endlich hochzuladen.
Daher nun ganz unspektakulär und schnell (dafür hoffentlich umso leckerer) ein Foto unserer Nimm2-Likör-Produktion.
Mit dem Geschmackstest warten wir dann lieber noch bis heute Abend ;)

Rezept:
1 Tüte Nimm2 über Nacht in 700ml Wodka auflösen.
Mit 1,5l Multivitaminsaft auffüllen und das ganze dann "abfüllen"

Wenn man es genau nimmt also eigentlich Vitamine pur.......

Montag, 20. Juli 2015

Einfach gefährlich....

... war der Lieblingsliegeplatz unseres jüngsten Familienmitglieds.
Die junge Dame war überzeugt, dass der beste Liegeplatz sich unter meinem Schreibtischstuhl mit den Pfoten genau neben den Rollen befindet.
Da wir beide in dieser Hinsicht nicht ganz einer Meinung waren habe ich Abhilfe geschaffen und ein Körbchen genäht. Wir müssen zwar noch etwas üben......

 .... aber je länger ich hier sitze, desto entspannter wirkt die Lage.
Nachtrag: Manchmal ist die Strecke zum Kissen anscheinend noch etwas zu weit,
aber der gute Wille zählt



Schnittmuster: Hundebett von Susanne Bramer
verlinkt bei: Creadienstag, Dienstagsdinge

Donnerstag, 11. Juni 2015

Mal ganz schnell....

..... einen Rhabarbersirup kochen. Zumindest sah so unser Plan aus, nachdem wir das hochgelobte, superleckere angeblich ganz schnell nachzukochende Rezept entdeckt hatten.
hochgelobt - zu Recht
superlecker - in jedem Fall
ganz schnell zu kochen - in diesem Moment fehlen mir gerade ganz viele Tränen lachende Smilies
Der Sirup ist wirklich unglaublich lecker. Dafür, dass wir im Wechsel knappe 2 Stunden für 3 Minifläschchen rührend am Herd gestanden haben bis die richtige Konsistenz endlich erreicht war, war das auch das Mindeste was er für uns tun konnte.
(Und in diese 2 Stunden sind die vorbereitenden Arbeiten noch nicht einmal engerechnet.)
Nun ist er also fertig, und NIEMAND darf ihn trinken, der wird erstmal "geschont" - bis zum Wochenende.....

Dienstag, 19. Mai 2015

Cuddle Lina, Mama Me....

.... oder der Wunsch nach einer Jacke, aber die große Frage ."Welcher Schnitt passt mir besser?"
Nach langem hin und her Überlegen habe ich mich dann entschieden einfach beide Schnitte zu testen...

Nachdem ich im Netz viele tolle Farbvarianten entdeckt hatte, habe ich mich bei der Cuddle Me doch für schlichtes schwarz enschieden, denn die Erfahrung hat mich gelehrt, dass ich bunt zwar bei anderen supertoll finde, aber selber doch nie trage. 
Der Schnitt ist einfach zu nähen, allerdings habe ich die Jacke für mich um einige Zentimeter verlängert, denn wenn ich schon mal friere (also eigentlich fast immer unter 30 Grad im Schatten) habe ich es gerne rundum warm.


Im zweiten Anlauf ist dann gestern Abend die LinaMama in einem frischen frühlingsgrau fertig geworden. Dieser Schnitt hat für mich den Vorteil, dass die längere Jackenversion schon mit beiliegt. Zusätzlich habe ich noch ein paar Taschen an den Schnitt gebastelt.

Bei beiden Schnitten habe ich anstelle der vorgesehenen Armbündchen einfach den Ärmel selber verlängert. Nicht weil ich den Schnitt so lieber mag, sondern einfach, weil ich es bequemer finde ein langärmliges Shirt unter einem "normalen" Jackenärmel zu tragen.

Bis auf die Tatsache, dass der Ärmel der Cuddle Me etwas enger anliegt, was aber auch an der Doppelgröße 38/40 liegen mag (bei der Mama Lina habe ich dann direkt die 40 gewählt) sind die beiden Schnitte fast identisch.

Und wieder wäre ein Punkt auf meiner Liste abgehakt....


verlinkt bei:Creadientag, Meertje

Montag, 18. Mai 2015

Zum Wochenanfang....

....  und Start in den Schulalltag ein schnelles Röckchen aus dem letzten Stück Alpenfleece mit Sternen.


Schnittmuster: irgendwas zwischen vorhandenem Rock und "so wirds schon passen"
Sternenliebe
Teens Point

Freitag, 15. Mai 2015

Der Not gehorchend....

.... musste ich mich auf die Suche nach einem Schnittmuster begeben, um den völlig unkombinierbaren Rest eines Stoffes, den zu kaufen ich "gezwungen" wurde, zu verarbeiten.

Der Stoff an sich hat eine tolle Qualität, ist aber etwas zu dick um mit Jersey kombiniert zu werden und etwas zu dünn um es mit Sweat zu versuchen.
Erschwerend kommt eine Farbe hinzu, die wirklich zu rein gar nichts passen will, da der graue Stoff mit dem gleichen charmanten neongelb hinterlegt ist wie das geringelte Gegenstück.

Glücklicherweise wurde ein bauchfreies Top gewünscht, so dass die knappe Menge gerade ausreichte. Und noch viel glücklicherer Weise wurde ich wieder einmal bei Leni-pepunkt fündig was den Schnitt angeht.

Hier also die "kalte Schulter" in einer etwas abgewandelten Form.


Und das absolut genialste an diesen Schnittmustern ist, dass sie nicht "größengerecht" (mein Hasswort des Monats) ausfallen, sondern eine Masstabelle beiliegt an Hand derer man einfach seine passende Größe findet (und die 3 Größen die wir brauchen passen uns dann auch tatsächlich jedes Mal ohne Änderung)

Verlinkt bei: Teens Point